Humor, Mach was mit...

Mach was mit…7 – Betriebsurlaub

mach was mit...Mach etwas mit 7

Ein Gemeinschaftsprojekt bei Herba und die Pö


So etwas kommt bei mir heraus, wenn ich nicht schlafen kann und zuviel mit sinnloser Werbung vollgepumpt werde ;-)


„Blablabla – Um bei dem Gewinnspiel teilzunehmen rufen sie einfach unter der angegebenen Nummer an oder schicken sie eine SMS mit der Nummer 7 an die unten angegebene Nummer. Der Rechtsweg blablabla“

Wir sassen am Tisch und assen unsere Brötchen. Im Fernsehen lief wieder alle 20 Minuten Werbung ohne Rücksicht auf sinnvolle Schnitte – wieder einmal wurde eine Sendung mitten im Satz abgeschnitten. Gelangweilt betrachteten wir die gefühlte millionste Wiederholung der Joghurt Werbung, mit der Frau, die wohl schon zu alt war, um noch Jugendpflegeprodukte zu bewerben. Und wieder kam diese Werbung mit den tollen Gewinnen. Mode oder Technik? Entscheide dich, beim Anruf.

„Die Sieben – weisst du Schatz – ist meine Lieblingszahl.“ „So“ brummte er zwischen zwei Bissen. „Ja. Ich weiss gar nicht warum. Ich glaube sie ist magisch. Ich mag ihren Klang und ausserdem ist der siebte Monat meistens schön. Die Neun mag ich auch. Sie verbinde ich immer mit dem Herbst – September und so. Vielleicht sollten wir bei dem Gewinnspiel mit machen?“

„Das ist doch Abzocke. Keine Sau kommt da durch. Rechne mal Hoch. Für 0,55€ rufst du an. Du und wieviel noch? Unzählige, weil sie unbedingt diese Schuhe oder diese PS4 haben wollen. Dich kostet es zwar nur die Gebühr, aber die nehmen eine Menge ein. Da haben sie so ein Gewinnpaket zig Mal rausgeholt. Sollte tatsächlich  mal ein realer Mensch gewinnen. Was ich echt bezweifle.

„Da kannst du auch einen toten Esel verlosen.“ „Hä?“

„Ja – du verlost einen toten Esel. Jeder bezahlt 2 € und einer gewinnt. Der, der gewinnt beschwert sich und bekommt sein Geld zurück – die anderen nicht und du hast Gewinn gemacht – bis auf das Geld zurück ist das hier doch ähnlich.“

„Ach komm, lass uns doch  mal mitmachen.“ „Oh – ne.“ „Komm schon.“ „Na gut.“

„Leider war ihre Antwort nicht richtig. Viel Erfolg beim nächsten Versuch.“ „Was zum…Teufel ist an der Sieben nicht richtig. Die wollen mich doch verarschen. Noch mal, noch  mal, noch  mal, noch mal….“

„Okay – ich glaube wir können jetzt aufhören?“

Etwa eine Stunde später. „Vielen Dank für ihre Teilnahme – sie haben die maximale Anzahl an Anrufen erreicht. Leider waren sie dieses mal nicht unter den Gewinnern. Wir wünschen ihnen beim nächsten mal mehr erfolg. Wir freuen uns über ihre grosszügige Spende. Dies ermöglicht uns, unseren Betriebsausflug auf Mallorca zu finanzieren. Rufen sie bald wieder an. Der Trostpreis – eine Tasse – und eine Postkarte wird ihnen auf dem Postweg zugesandt. Einen wunderschönen Tag wünschen wir ihnen.

5 Gedanken zu „Mach was mit…7 – Betriebsurlaub“

  1. Pingback: Geschichtszauberei

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.