[abc.etüden]

Etüden 15.18 – Ohne Kunstschnee im Urlaub

Und wieder finden wir tolle Worte bei Christiane, die dieses Mal von Etüdenschöpfer und Illustrator Ludwig Zeidler gespendet wurden.

 

Kunstschnee
Frühlingserwachen
dummdreist.

Dummdreist, hat doch das Frühlingserwachen den Kunstschnee vertrieben. Jetzt sassen wir da – waren munter und fit – wegen des Erwachens und so. Hatten unsere Ski in der einen, die Skischuhe in der anderen Hand und den Sonnenhut statt des Helms auf. Was sollte man da jetzt sagen?

Der Frühling kam – er wachte über das Wetter, dass es ja nicht wieder schneie. Die Leute, die keinen teuren Winterurlaub im April – fast Mai gebucht hatten, lachten und grillten. Nun man könnte schon sagen und fragen – „Wer ist denn so dämlich um diese Zeit noch Skiurlaub zu buchen – der billige Preis hätte einen schon stutzig werden lassen können.“

Tja – ne – keine Ahnung – waren wir doch noch nie Skifahren – und der Mann an dem Stand um die Ecke – vor dem 99 Cent Laden sah schon recht dubios vertrauenerweckend aus. Man sollte manchmal seinen Verstand anschalten – doch, doch – glaubt mir.

Nicht jeder an einem Verkaufsstand meinte es gut mit einem.

7 Gedanken zu „Etüden 15.18 – Ohne Kunstschnee im Urlaub“

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.