writing friday

[#WritingFriday] Week 16 – eine Bombe zum 50. Jubiläum

Es ist wieder #Writing Friday – und ich habe mir ziemlich Gedanken gemacht wie ich folgendes Thema umsetze – nicht einfach – aber auf der Fahrt zur Arbeit ist mir eine Idee gekommen. Kommt folgt mir:


Hallo ihr Lieben!!

Wie war euer Wochenende? Letzte Woche hatte ich wenig Zeit zum bloggen. Dafür lohnt es sich heute umso mehr mal wieder was zu schreiben. Ihr werdet es nicht glauben. Was ich erlebt habe – Tse. Okay paar langweilige Details: Am Wochenende war ein großes Familienfest. 50 Jähriges Jubiläum meiner Großeltern. 50 Jahre – könnt ihr euch das vorstellen? Ich schaffe keine zwei. Aber egal. Vielleicht kommt mein Seelenverwandter noch. Bestimmt. Er sitzt schon irgendwo und wartet nur, dass ich an ihm vorbei schlendere. Geträumt habe ich schon von ihm. Aber Stopp. Ich weiche schon wieder einmal ab.

Meine Großeltern. Wenn  man zurückrechnet macht das ganze sogar Sinn. 1968 haben sie geheiratet.  Flower Power und freie Liebe. Könnt ihr euch schon denken was passiert ist? Neihen? Niemals hätte ich das gedacht. Und meine Muttererst – Schnappatmung ist nichts im Vergleich. Hahahaha. Sie hat dieses Flower Power Leben ihrer Eltern nie leiden können. Geschämt hat sie sich – dementsprechend spießig ist sie heute. Furchtbar. Hei – und dann meine Großeltern – ich wird nicht mehr – da lassen die ein Ding explodieren – ein Kastenteufel springt aus ihren Mündern –meine Mutter hätte nicht entsetzter sein können wenn eine Stripperin aus der Torte gesprungen wäre. Meine Großeltern praktizieren freie Liebe in einer offenen Beziehung. WAAAAASSSS. Und das schon seit JAHREN!!!

Und auch noch in einem Swinger Club. Ahahahaha. Ich lach mich schlapp. Genial. Da müsst ihr mir zustimmen –das ist mal ein Blogbeitrag. Besser als öde Buchrezis. Die Party war also gelaufen, dachte ich. Meine Mutter stürmte raus, mein Vater, dem das wohl irgendwie gefiel, hinter her. Wer weiß – vielleicht höre ich beim 50. Jubiläum meiner Eltern jetzt auch so ein Geständnis.

Für mich wäre es ja nichts – aber 50 Jahre Ehe, zeigt mir – es geht. Also in diesem Sinne

Sex, Drugs and Rock and Roll Baby

Werbeanzeigen

13 Gedanken zu „[#WritingFriday] Week 16 – eine Bombe zum 50. Jubiläum“

  1. Als ich las „Der Beitrag wurde wenig kommentiert“, hat er mich umso neugieriger gemacht. Der rasche Wechsel im Schreibstil zwischen Reflexion, Bericht und Kommentar ist für mich als Verfassung der Erzählerin zu sehen: die Missbilligung und emotionale hohe Involvierung. Durch die Geschichte wird zugleich eine große Geschichte erzählt: Die Generation der 1968er („Wer zwei Mal mit der Gleichen pennt, gehört zum Establishment“) im Gegensatz zur Folgegeneration. Von daher besonders auf dem zweiten und dritten Blick interessant :).

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast noch vorbei zu schauen.
      Und danke für die tollen Worte.
      Es war eine interessante Zeit – und manchmal doch schade, dass wir heute zu eingeklemmt sind (im Leben wie in den Emotionen)
      ;-)

      Gefällt 1 Person

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.