Allgemein, Ich erzähl dir eine Geschichte...

Ich erzähl dir eine Geschichte – Der Gegenteil-Tag!

Weiter geht es bei Annie – Paar Minuten konnte ich mir heute nehmen um endlich mal wieder zu schreiben.

Zu Beginn haben wir ja mal die Vorsätze unter die Lupe genommen – schauen wir mal wie gut wir das bis jetzt umsetzen konnten.

Das neue Jahr ist nun schon drei fünf Wochen alt. Aber alles was du dir vorgenommen hast, ist bis jetzt total schief gelaufen und hat sich zum kompletten Gegenteil entwickelt. Wie sieht dein heutiger Tag aus?

 

Im neuen Jahr traf ich Max. Wir unterhielten uns über die guten Vorsätze. Ich bin ja immer noch ein Gegner davon – aber trotzdem hatte ich mir ein bisschen was vorgenommen. Ich wollte viel gelassener sein und den Druck von allem nehmen. Auf jeden Fall wollte ich mich viel weniger aufregen und mehr von mir abprallen lassen. Arbeit sollte noch weiter zurück gedrängt werden. Die Zeit, die so schnell an einem vorbeisaust, die wollte ich bewusster wahrnehmen.

Jetzt, etwas mehr als einen Monat später, schaue ich schon mal zurück.

Die Arbeit, na ja – ich bin wirklich nicht schneller geworden – warum auch? Ich habe meinen Obolus in dieser Firma gelassen und wurde getreten. Jetzt gibt es Dienst nach Vorschrift und so schnell ich kann. Das passt. Gelassenheit – die habe ich schon schnell mal plumpsen lassen. Ich habe mich dieses Jahr schon viel zu viel aufgeregt. Meist über verlogene Kollegen. Die Zeit – die kann ich auch immer noch nicht festhalten. Sie rinnt mir immer noch durch die Finger.

Also so richtig hat es noch nicht funktioniert: Aber ich gebe nicht auf. Denn in diesem Jahr haben wir unseren Hund einschläfern lassen und unser Auto hat nach Reparaturkosten von 1300€ zwei Wochen später einen Motorschaden ereilt. Da muss man sich sammeln und sagen – es gibt wirklich wichtigeres, als sich über irgendeinen Kollegen oder Chef aufzuregen. Man muss sich bewusst machen – hört man auf zu arbeiten, sind diese Menschen kein Teil des Lebens mehr – also warum sich über vergängliches aufregen.

Ich bin auf dem guten Weg – er erarbeitet sich schwer – aber ich versuche es bewusster aufzunehmen….Nur die Zeit – die kann ich einfach nicht verlangsamen.

 

 

7 Gedanken zu „Ich erzähl dir eine Geschichte – Der Gegenteil-Tag!“

  1. Hallo liebe Rina!
    Erst einmal: Sorry für die späte Antwort. Ich hab in den letzten Wochen gar nichts geschafft außer meinen Twitter-Feed vollzuspamen, weil Krank :/ Und leider habe ich nicht mehr geschafft, als auf der Couch mit dem Handy herumzulungern. Der Mac war mir dann doch zu anstrengend! Aber: Jetzt bin ich da und muss sagen:
    Deine Einstellung gefällt mir sehr gut! Mein Beileid wegen deinem Hund </3 Tiere sind ja immer was wie Kinder, das ist sehr traurig!
    Wie du mit deinen verlogenen Kollegen umgehst, finde ich sehr gut! Ich bin zugegebenermaßen sowieso eher der Einzelgänger, allerdings genau aus diesem Grund!
    Das Ding mit der Zeit ist immer so eine Sache. Halte durch und mach das Beste draus! Du bist tatsächlich auf einem guten Weg und Rom wurde auch nicht an einen tag erbaut!
    Wichtig ist das du lernst nicht auf die Energien der blöden Kollegen einzugehen (Die Eso-Tante in mir nickt eifrig mit dem Kopf).
    Viele Grüße!
    Ich lese jetzt mal den Rest!
    Annie

    Gefällt 1 Person

    1. Wenn man krank ist, dann geht eigentlich gar nichts – meistens läuft bei mir dann nur den ganzen Tag der Fernsehen, vor dem ich wie ein Zombie sitze…kein Thema…
      Schön, dass es dir besser geht.

      Danke für das Beileid…..man kann kaum glauben, dass das Leben dann einfach weiter geht. Aber so ist es….
      Liebe Grüsse

      Liken

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.