writing friday

Writing Friday – Weihnachtsschmücken.

Der erste Advent steht vor der Tür, und ich denke bei vielen ist es mittlerweile so, wie bei Jonathan in meiner Geschichte…Es ist Zeit zu schmücken. Und dann um seine Arbeit zu geniessen. Das schönste an Weihnachten, ist die Vorbereitung. Aber bitte kein Stress. Alles in Ruhe und Gelassenheit.

Natürlich darf eine gute Portion Weihnachtsmusik dabei nicht fehlen.

Heute zum Writing Friday

Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz: “Jonathan war noch nie in seinem Leben so glücklich wie gerade in diesem Moment. Endlich … ” beginnt.


Jonathan war noch nie in seinem Leben so glücklich wie gerade in diesem Moment. Endlich, Weihnachten stand vor der Tür. Na gut. Nicht direkt vor der Tür, aber man konnte es schon erahnen. Es lag ein Kribbeln in der Luft, das einen an Weihnachten erinnert. Er schaute aus dem Fenster. Schnee war noch keiner angekündigt, aber er bat innig um weiße Weihnachten. Gab es denn etwas Schöneres, als die Welt unter Schnee? Alles wirkte dann so friedlich und sauber. Die Welt war gereinigt.

Er ging aufgeregt in den Keller, um die Kisten mit der Weihnachtsdekoration hervorzuholen. Jedes Jahr kam neue Dekoration hinzu. Am liebsten würde er das Geglitzer das ganze Jahr hängen lassen. Das hatte er einmal versucht. Bis Mai hatte er es ausgehalten, dann wurde ihm bewusst, wenn er diese hübschen Figuren und zig Lichter jeden Tag sehen würde, hätte er nichts mehr auf das er sich freuen könne, wenn denn dann der Startschuss zu Weihnachtszeit getätigt wurde.

Er musste zugeben, er kaufte tatsächlich die ersten Lebkuchen, die schon direkt nach den Sommerferien in der Auslage der einzelnen Läden zu finden war. Dieser Vorgeschmack auf diese tolle Zeit. Der erste Biss – eine Wonne. Es fühlte sich an wie Zuhause. Ein anders Zuhause, als seins. Eher warm, friedlich, hübsch anzusehen, mit Lachen erfüllt und schöner Musik.

Er packte seinen Weihnachtspullover aus und zog ihn über. Er roch etwas muffig, aber das war egal. Dann schnappte er sich soviel Kisten, wie er tragen konnte. Dies wiederholte er fünfmal. Dann waren alle Dekoartikel im Wohnzimmer. Er setzte sich auf den Boden und fing an alles nach und nach auszupacken. Wichte, Weihnachtsmänner, Engel, Girlanden, Lichterketten, Schneekugeln, Räuchermännchen ach noch soviel mehr. Als alles auf dem Boden verteilt war, legte er sich dazwischen und genoss das glitzern der vielen Gegenstände. Er fühlte sich lebendig. Die einzige Zeit im Jahr, an dem die Menschen freundlicher zueinander waren.

Er stellte den künstlichen Baum auf und fing an die Lichterkette zu befestigen. Danach kamen die Kugeln und die Girlanden dran. Die Spitze, ein filigraner Engel, durfte nicht fehlen. Einige Schritte zurückgehend, bewunderte er sein Werk. Sein Herz flatterte. Es war so schön.

Schnell schaffte er Platz für alle anderen Sachen. Ein Wichtel dort, ein Weihnachtskaktus da und die ganzen beleuchteten Kugeln an der Decke befestigt. Nach einigen Stunden war er fertig. Er ließ sich auf die Couch fallen, holte tief Luft und bewunderte sein kleines Weihnachtsland. So sollte es sein. Jetzt noch ein Weihnachtspunsch. Weihnachtsmusik und Weihnachtsfilme und die schönste Zeit im Jahr konnte beginnen.

Die Vorweihnachtszeit war für ihn einfach die schönste Zeit.

10 Gedanken zu „Writing Friday – Weihnachtsschmücken.“

  1. Also das mit dem Weihnachtspullover verstehe ich. Hatte meinen auch gestern zum ersten Mal an, aber ich bin so gar kein Dekofan. Meine Katzen auch nicht. Trotzdem schön geschrieben, da kommt ein wenig Stimmung auf.
    Grüße, Katharina

    Gefällt 1 Person

    1. Danke schön. Ein bisschen Glitter verteilt.
      Ja unsere Katzen finden es auch toll, die Kugeln vom Weihnachtsbaum zu holen, vorallem mitten in der Nacht. Oder die Weihnachtmänner abzuräumen, während sie sich jagen…

      Liebe Grüsse

      Gefällt 1 Person

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.