Allgemein

Drabble-Dienstag – Frieden

Die Regeln: 100 Wörter, 3 davon sind die Gewürfelten. Beugen geht, ebenso wie Mehrzahl und zusammengesetzte Begriffe. Synonyme gehen nicht.


Der Drabble-Dienstag wird im Moment von Grinsekatze ausgerichtet.

Ich bin wohl stark beeinflusst von der Serie die ich gerade gucke…Britannia.🤔


Stolz trat sie auf die Lichtung. Ihr Clan bewegt, gab eine summende Melodie von sich. Der Nebel lichtet sich, wo ihre Füße auftrafen. Sie wurde ausgestattet wie eine Königin. Ein weißes Kleid mit vielen naturnahen Anhängern, wie Knochen und Äste dienten als Schmuck. Ihr Kopf wurde von einer Blätterkrone geziert. Sie zitterte kaum sichtbar. Eine große Bürde wurde ihr aufgetragen. Sie war noch so jung. Gerade zur Frau erblüht und schon so eine Aufgabe. Ihre Begabung führte zur Auswahl. Die Götter sahen in ihr die Friedensbringerin. Eine Taube und ein Ölzweig wurden ihr gegeben. Damit sollte sie ihren Weg gehen.

Werbung
Action, Allgemein, [abc.etüden]

Etüden – Das Tier im Inneren

Die Schreibeinladung zu den Etüden kommen von Christiane

Die Wortspende kommt von Ludwig Zeidler. Sie lauten:

Fluchtsieger
füttern
wunderbar.

Die nächsten Wörter kommen am 22.01.23


Das Tier im Inneren

Arnaud trat in die Pedale. Er würde es diesmal schaffen. Seinen Atem hatte er unter Kontrolle. Es würde wunderbar werden, wäre er in dieser Etappe Fluchtsieger.

Er legte zum Sprint an. Nur noch 190 Kilometer bis zur Teilstreckengrenze. Das würde er schaffen. Er wollte sein inneres Tier füttern. Es brauchte unbedingt Nahrung. Sieg durch unbändigen Ehrgeiz war die einzige Nahrung, die es akzeptierte.

Die Besucher am Rand der Strecke verschwommen zu einer farbigen Masse. Er konnte die Rufe hören. Sie klangen wie ein Brüllen in seine Ohren. Ein Brüllen, das das Tier in ihm herausforderte. Schneller, schneller, schneller. Er hörte die Stimme seines Vaters aus dem Brüllen heraus.

„Tritt schneller in die Pedale. Wenn du deine Beine noch spürst, wirst du nie siegen. Schneller, Arnaud, sonst wirst du mich nie stolz machen.“

Diese Erinnerung brachte ihn fast ins Schleudern. Schnell gewann er wieder die Kontrolle über sein Fahrrad. Nur noch den Hügel, nur noch diese Etappe, nur noch paar Male kräftig treten.

Seine Muskeln schrien. Er schrie. Sein inneres schrie. Die Masse schrie. Sein Tier brach aus. Es übernahm die Kontrolle und brachte ihn ins Ziel. Er hatte gewonnen. Diese Etappe war seine und die seines Tieres, das er nicht mehr einfangen konnte, auch nicht wollte.

Er strauchelte. Seine Kraft war verbraucht, aber nicht die des Tieres. Er sprang vom Rad, rannte in den Wald, der sich um ihn herum ausbreitete und rannte. Rannte, getrieben von Zwängen und Verpflichtungen.

Er rannte, um sich zu befreien. Morgen, morgen würde er wieder aufsitzen. Solange würde er seinem Tier die Freiheit geben. Morgen würde er es wieder bändigen. Aber erst morgen. Morgen würde er die Fragen beantworten und die Glückwünsche entgegennehmen. Heute gehörte dem Tier, das hatte er so vereinbart.

Das war Teil des Deals.

Allgemein, Monatsrückblick, Rückblicke

Monatsrückblick September

Ich bin noch nicht so ganz über meine Schreibflaute hinweg, weswegen ich noch keine längeren Texte schreibe. Aber so kleine Aufgaben kitzeln mein Gehirn und es kommt was. Wie bei einem Wasserhahn, der erst noch Luft in der Leitung hat – da wird es immer erst ausgespuckt.

Schauen wir mal was ich geschrieben habe. Ist schon einiges mehr als den Monat davor.

Themengeschichten – Morgenmelodie

Themengeschichten: Ein Wortgedicht. DEM

Themengeschichten: Über….und wie weiter?

Drabble Dienstag 2.0 – Vorbei sind die goldenen Jahre

Themengeschichten: Ein Wortgedicht. Nebelschwaden

Drabble Dienstag 2.0 – Der Dachboden

Themengeschichten: Ein Elfchen

Drabble Dienstag 2.0 – Die Hydraulik ist ….

Themengeschichte: Und

Themengeschichte – Haiku

Themengeschichte – Wortgedicht Im Garten

Themengeschichte – Elfchen

 

Allgemein, Einzelaktionen, Schreibaktionen

Themengeschichten: Ein Elfchen

Heute gibt es wieder ein Elfchen bei Judith. Das Thema ist Braun

Das Wort „Elfchen“ sagt dir, aus wie vielen Worten das Gedicht besteht, nämlich aus elf Wörtern.

Gedichtet wird nach folgendem Bauplan:

1 Wort
2 Wörter
3 Wörter
4 Wörter
1 Wort

Ein Elfchen muss sich nicht reimen – so wie andere Gedichte!


Braun

Der Blick

Er wandert herüber

Über den Waldboden verstreut

Blätter

Allgemein, Monatsrückblick, Rückblicke

Monatsrückblick – August

Lange war es ja ruhig auf meinem Schreibblock. Ich bin auch noch nicht so richtig raus aus der Blockade. Ich merke, dass ich  mich zum Schreiben doch drängen muss. Aber ich versuche dabei zu bleiben. Deswegen auch mal wieder ein Monatsrückblick

 

7 aus 12 | Etüdensommerpausenintermezzo II-2022 – Worst Case

Hier findet ihr ein Worst Case Szenario in Bezug auf den kommenden Winter

Drabble-Dienstag – Urban LegendAbwehr – Stock – Ruine wurden in 100 Worte gepacktDrabble-Dienstag – Das Paradies nach der DunkelheitÖffnung – Sicht – Erde

Drabble-Dienstag – Ferne Ufer

Schiff – Masken- Flammen

Drabbel-Dienstag – So ein Agentenleben

Schultern – Tabelle – Zuerst

Allgemein, Humor, Mystery

Drabbel-Dienstag – So ein Agentenleben

Was ist ein Drabble? Ein Text der exakt aus 100 Worten besteht. Nicht mehr nicht weniger. Eine ziemliche Herausforderung. In den Text werden drei vorgegebene Worte eingebaut.

Mehr dazu findet ihr bei Klapperhorn.  #drabbledienstag

Schultern – Tabelle – Zuerst

„Also zuerst musst du mal diese Taste drücken. Nein, nicht da“ ich konnte das Augenrollen tatsächlich hören. Die Augen schienen direkt an den Augenhöhlen zu schaben.

„Hier – diese Tabelle ist jetzt deine Priorität. Hier musst du schauen, ob die Namen in der Spalte mit den Taten passen. Es gibt einiges zu Schultern. Es darf kein Fehler passieren. Fatal, wir würden echt Probleme mit dem da oben bekommen.“ Er deutete mit seinem Zeigefinger nach oben. Mein Blick folgte ihm. Dabei dachte ich an meine Mission. Ein Agentenleben im Höllenfeuer ist schon wirklich hart. Das passierte, wenn man zu schnell HIER ruft.

 

Allgemein, Drama

Drabble – Dienstag – Seine Zeit ist vorüber

Was ist ein Drabble? Ein Text der exakt aus 100 Worten besteht. Nicht mehr nicht weniger. Eine ziemliche Herausforderung. In den Text werden drei vorgegebene Worte eingebaut.

Mehr dazu findet ihr bei Klapperhorn.  #drabbledienstag

Marionette – Drache – Schildkröte

 

Er war eigentlich nie einsam gewesen. Hatte er doch immer seine Freunde um sich. Schon lange leuchtete kein Licht mehr in seinem kleinen Schaufenster. Die Kinder waren nach der Schule an seinem kleinen Laden vorbei gegangen und hatten sich die Nasen an der Scheibe platt gedrückt. Er sass immer in Sichtweite und die Kinder konnten beobachten, wie aus einem Stück groben Holzklotz eine Marionette entstand. Manchmal, an Sonntagen wurde sein Schaufenster zu einer Schaubühne und er liess Drachen kämpfen und Schildkröten schwimmen. Es war eine so schöne Zeit. Aber die Zeit schritt voran. Sie blieb nicht stehen. Seine war vorüber.

Allgemein, Mystery

Drabble Dienstag – Die andere Seite

Was ist ein Drabble? Ein Text der exakt aus 100 Worten besteht. Nicht mehr nicht weniger. Eine ziemliche Herausforderung. In den Text werden drei vorgegebene Worte eingebaut.

Mehr dazu findet ihr bei Klapperhorn.  #drabbledienstag

Die Woche dieser Woche: Mond – Würfel – Taschenlampe


Ich fror. Schwer öffnete ich die Augen. Alles kam mir fremd vor. Ich setzte mich auf. Ein mir unbekanntes Zimmer umschloss mich dunkel. Ich blickte mich um – keine Taschenlampe. Durch den schweren Vorhang versuchte der Mond, mit seinen silbernem Licht, seinen Weg in dieses erdrückende Zimmer. Mir blieb nichts übrig als aufzustehen. Auf dem Tisch vor mir stand ein seltsamer Würfel. Er leuchtete schwach. Durch das Leuchten angezogen begab ich mich zu ihm. Ich blickte in das seltsame Licht. Verschwommen konnte ich mein Zimmer erkennen. Meine Eltern und mich – wie tot auf meinem Bett liegend. Ich schrie ihnen zu – ungehört.

Allgemein, Humor

Drabble Dienstag – Die geklaute Sprechblase

Was ist ein Drabble? Ein Text der exakt aus 100 Worten besteht. Nicht mehr nicht weniger. Eine ziemliche Herausforderung. In den Text werden drei vorgegebene Worte eingebaut.

Mehr dazu findet ihr bei Klapperhorn.  #drabbledienstag

Tintenfass – Seiltanz – Sprechblase


„Die Waffe weg“ raunte der Gangster und fuchtelte mit seiner eigenen vor meinem Gesicht. Die Nacht war so dunkel als wäre ein Tintenfass umgekippt und die Farbe hätte den Mond verschluckt.

Wir drehten uns umeinander – wie bei einem Seiltanz bewegten wir unsere Füsse langsam vor und zurück. Ein bisschen schwankten wir, da keiner den anderen aus den Augen liess.

„Niemals!“ spukte ich ihm entgegen.

„Du hast meine Sprechblase geklaut. Gib sie mir wieder und du kannst einfach gehen. Niemanden muss etwas geschehen“

Was? Was für einen Mist schrieb ich denn da? Ach, immer diese blöde Schreibblockade. Sowas kam dabei heraus.