WG

#Writing Friday – Minervas Besen

 

Heute am Writing Friday hab ich mir mal den Besen vorgenommen:

  • Schreibe aus der Sicht eines Hexenbesens.

Manche kennen meine WG – hier ein kleines Spin-off.


Hallo,

mein Name ist Funkelflieger, oder auch FF. Hahaha, jetzt wisst ihr wo die Bezeichnung „aus dem FF“ her kommt. Ja – ich habe sie vor langer Zeit geprägt. Als ich noch ein junger Feger war, konnte ich so einige Kunststückchen vorführen und war immer einer der Besten. Alles viel mir leicht und nichts konnte mich stoppen. Aber irgendwann kommt für jeden Feger der Tag, an dem er einer Hexe, oder einem Hexer zugeordnet wird. Und dann werden einen die Borsten gestutzt. Wir sollen ja unserem Reiter oder Reiterin ein gutes Transportmittel sein. Pft. Wenn ich das schon höre, Transportmittel. Wir sind Hexenbesen und kein Transportmittel.

Nun – ich wurde einer jungen Hexe zugeordnet. Manche kennen sie vielleicht. Minerva. Sie lebt mit einigen anderen Fabelwesen in einer WG. Letztes Jahr haben sie einen neue Hüterin bekommen – Lissi. Sie ist witzig und nett. Aber kommen wir zurück zu Minerva und dadurch auch zu mir: Ich dachte mein Leben wäre vorbei, aber Minerva war eine ganz wilde. Man sagte, sie wäre eine dunkle Hexe – aber sagt das bloß nicht in ihrer Gegenwart. Man munkelt es hinter ihrem Rücken. Das ist wohl eine Zeit, an die sie nicht gerne erinnert wird. Aber egal – es geht ja um mich. Wir flogen quer über den Erdball. Nahmen an Wettbewerben teil und verliebten uns. Also sie. Ich hatte immer nur Spaß mit den Besen, der geraden angesagten Hexen-Lover. Als wir eine Zeitlang in Frankreich lebten, wurde es kritisch. In Frankreich leben die verrücktesten Hexen und die bösesten.

Irgendwas ist dort gehörig schief gegangen. Minerva hat es mir nie erzählt. Aber es hatte schwerwiegende Konsequenzen. Ich sage ja, ich weiß nicht was es war – aber der Hexenrat hat eine schwere Strafe ausgesprochen. Minerva wurde verurteilt. Sie hat ihre Hexenkraft für hundert Jahre verloren und wurde davon auch noch dreißig Jahre eingesperrt. Also ihr versteht – es war was ganz schlimmes. Und was war mit mir in der Zeit? Ich hatte ja nichts verbrochen und doch wurde ich mit bestraft. Wie heißt das bei den Menschen? Äh – Mittäterschaft, oder so was. Ich hab nichts gemacht – ja und das wurde mir zum Verhängnis. Ich würde ja meine Hexe kennen und hätte immer präsent sein sollen, blablabla. Nun ich wurde für diese Zeit, in der Minerva verurteilt war – weggesperrt. Hundert Jahre war ich in einem Besenschrank. Einem Besenschrank – eingesperrt mit Verbrechern. Ihr glaubt nicht, dass es unter uns Hexenbesen Verbrecher gibt? OH JA und ob. Das sind dann die, die ihre Reiter abwerfen. Durch Fensterscheiben fliegen, oder gar ihre Reiter betrunken fliegen lassen. Menschen verhauen und all so Dinge. Ja, also ich wurde wirklich hart bestraft.

Aber nach hundert Jahren, da wurde endlich der muffige Schrank geöffnet und vor ihm stand sie. Minerva. Sie war nicht gealtert, zum Glück. Wunderschön und eine wundervolle Aura. Sie holte mich ab. Zuerst brachte sie mich zum Besenwellness. So was gibt es. Da wird dir die Borsten hübsch gemacht, dein Stiel geschliffen und gewachst und mit duftenden Ölen eingerieben. Eine Wohltat.

Ja, seitdem ist Minerva ruhig und gezähmt. Sie lebt mit diesen Wesen in der WG und hat ihren Spaß. Minerva hat wirklich Spaß. Fröhlichen Spaß, nicht den boshaften, den sie früher hatte. Minerva war jetzt eine gute Hexe und ich bin wirklich stolz auf sie. Sie behandelt mich sehr gut. Regelmäßig fliegt sie mit mir aus und wenn es dunkel ist, darf ich sogar mal alleine unterwegs sein. Das Leben jetzt ist wirklich toll. Ich habe es gut getroffen.

ENDE

 

 

13 Gedanken zu „#Writing Friday – Minervas Besen“

  1. Yay eine WG-Geschichte. Coole Idee, Minerva durch ihren Besen näher zu beleuchten. Klingt nach einer spannenden Vorgeschichte.
    Bei „aus dem FF“ hab ich mich totgelacht, bei der Besenwellness auch.
    Grüße, Katharina

    Gefällt 1 Person

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.