Fantasy, Humor, [abc.etüden]

Schreibeinladung für die Textwochen 25.26.22

Die Schreibeinladung zu den Etüden kommen von Christiane

Kurz vor der Sommerpause haben wir noch eine Etüde

Die Wortspende für die Textwochen 25/26 des Jahres 2022 stammt von Donka mit ihrem Blog OnlyBatsCanHang. Sie lautet:

Wiedergeburt
blümerant
antanzen.

Kurz zur Idee: Ich habe mich auf einigen Buchlädenseiten getummelt und bin über ein – absolut dem Klischee entsprechenden – Buch über Hexen gestolpert. Ich weiss nicht wie oft ich schon gelesen habe…blablabla „an ihrem sechzehnten Geburtstag erwachten ihre Hexenkräfte…“ blablabla

Das hat mich so gelangweilt, dass ich mich fragte – warum immer 16 – warum nicht mal später. Also so entstand mein Text


Späte Reife

„Ich werde noch verrückt.“ Murmelte ich.

„Ach wenn man erstmal fünfzig ist, dann geht man echt auseinander wie ein Hefeteig. Wenn meine echten Hefeteige mal so gehen würden.“ Wütend warf ich das Kleid auf den Spendenhaufen.

So langsam könnte auch mein Taxi mal antanzen. Ich war zu einer schamanischen Hochzeit geladen. Mein Patenkind, beziehungsweise, seine Zukünftige war in irgendeinem Indianischen Reservat gewesen und hat ihren inneren Was-auch-immer gefunden. Ich seufzte tief und griff zum nächsten Kleid. Sah gar nicht so schlecht aus. Also Taubenblau steht mir dann in meinem jetzigen Alter. Es ist echt nicht immer schön alt zu werden.

Es klingelte – mein Taxi. Am Austragungsort. Konnte man das so nennen? Am gewünschten Ort angekommen, suchte ich nach meinem Patensohn. Er sah so lächerlich aus in seiner Kostümierung. In seiner Kindheit an Fasching ist er als Indianer verkleidet durch die Halle gerannt. Ach ja – und jetzt. Er würde heiraten und eine Familie gründen.

Ah – da war die Braut. Es war ein – wie sagt man – Hochzeitszelt? Die engsten Vertrauten des Paares wurden hereingebeten. Mir war ein wenig blümerant.

Wir sassen alle im Kreis um das Brautpaar. Dieses Zelt war mit seltsamen rauch gefüllt und mir wurde extrem schwindelig. Alles drehte sich um mich und ich wurde unelegant ohnmächtig.

Ein unsanfter Schlag auf die Wangen weckte mich unsaft.

„Das ist ihre Wiedergeburt.“ Hörte ich jemanden flüstern.

„Willkommen im Kreis. Ist es geschehen? Deine Kräfte sind erwacht? Willkommen im Hexenzirkel.“

Was Hexenzirkel – ich alte Krähe? Warte – Krähe – haben Hexen nicht Krähen, bin ich eine Krähe? Ich schaute an mir herab. Nein. Ich hatte noch meine Füsse.

„Ja – die Hexenkraft erwacht wenn man so weit ist. Und du bist wohl eine Spät-Erwachende.“

Na klar. Als hätte ich in meinem Alter nicht andere Probleme – eine Hexe. Klar – warum auch nicht? Könnte hilfreich sein im Leben.

28 Gedanken zu „Schreibeinladung für die Textwochen 25.26.22“

    1. Ja – ich hatte kurz überlegt – aber so gefiel es mir besser. Wollte ja nicht auf die Verwandlung sondern nur auf dieses Klischee mit 16 erwacht immer irgendwas in einem, hin

      Gefällt mir

      1. Whoa – das hat mich so genervt, schon wieder so ein Klischee – da weiss man gar nicht ist es das selbe Buch, oder hab ich davon wirklich schon zig Klappentexte gelesen

        Gefällt mir

  1. Wobei ich das echt ein schönes Setting finde: eine ältere Frau, der das ganze Gedöns eigentlich völlig egal ist, die aber plötzlich irgendwas Magisches in sich entdeckt, um das sie sich kümmern muss – und die damit NICHT die Hohepriesterin des Königs, der Herrscherin etc. wird … einfach normal eben und unspektakulär. Oder gibt es so was? ;-)
    Klappentexte – ich kann mich nicht erinnern, wie oft ich mich schon gefragt habe, ob der Rezensentmensch mehr als die ersten 50 Seiten und den Schluss gelesen hat :-(
    Danke, dass du mitgeschrieben hast! :-D
    Morgenkaffeegrüße! 🌞🌳☕🍪🦋🌼👍

    Gefällt mir

    1. Ja – nach dem ich diese Beschreibung schon so oft gelesen habe, brauchte ich mal was realistischeres. So könnte es doch noch viel eher passieren.
      Und das wäre bestimmt auch ein Abenteuer. Gerade wenn man vielleicht ein bisschen im Leben eingefahren ist….Mal was neues erleben

      Schönen Abend 🌺🌷😀

      Gefällt 1 Person

  2. Ich finde deinen Text echt erfrischend.
    Die bodenständige, etwas maulige Art in der Gedankenwelt deiner ‚Späthexe‘ gefällt mir.
    Und ja, auch in späteren Lebensjahren passiert immer wieder Unerwartetes, entwickelt sich was Neues und wir uns weiter.

    Gefällt mir

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..